Kumpeltussis

Aus aktuellem Anlass und in bierseliger Verfassung von zwei Bit alkoholfrei, hier die ultimative Lobhudelei vor Mitternacht, kurz bevor der Mai die Füße hochlegt …

Dass Männerfreundschaften etwas ganz Besonderes und vor allem etwas ganz besonders Unkompliziertes sind, davon hat man schon viel gehört und gesehen. Frauenfreundschaften hingegen gelten im Allgemeinen vor allem in Männerkreisen als schwieriger: stets geplagt von etwas Gezicke, Eifersüchteleien, künstlicher Problemproduktion, Verspannungen und Missverständnissen. Frauen keifen und kämpfen, Männer schmeißen ne Münze.

Ich habe das große Glück, mit unzickigen Freundinnen versorgt zu sein, und hier möchte ich Euch ein paar Ladies vorstellen, die jedes negative Klischee von Frauenfreundschaften untern Tisch trinken, äh vom Tisch pusten: Drei davon kann ich – stolz und glücklich darüber, dass es so ist – seit geraumer Zeit als „Freundinnen“ bezeichnen, die eine kenne ich seit ein paar Jahrzehnten recht gut. 🙂

Mit diesen Damen geht alles – gackern und kichern, saufen wie’n Bierkutscher, feiern und tanzen bis der Tresen kippt, die ernsten Dinge des Lebens bekakeln, Lebenshilfe bieten, dreckige Witze reißen, Unternehmungen von Theater bis Kino, Reisen, Kaffeekränzchen, Videoabend, Kochen und tausend Sachen mehr – und vor allem: das Ganze ohne Gezicke, Eifersucht, Verspannungen und so’n Scheiß – 100 Grad Entspanntheit und Spaß an der Freundschaft. Einen Tusch für Euch, Ihr Lieben! Das durfte mal gesagt werden.

Die ultimative Lobhudelei. Ist nun vorbei. Gute Nacht.

Song der Nacht: Keren Ann, „Right Now & Right Here“

17 Gedanken zu „Kumpeltussis

  1. Julia Emma Schröder sagt:

    @ dr sno*: also – wir essen keinen rucola. davon wird man nicht satt. höchstens auf einer pizza parma.

    @ burnster: ich drücke die daumen! aber es ist doch schon mal schön zu wissen, dass es sie gibt … 🙂

  2. Paul sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, dass Du solche Freundinnen hast.
    Ich habe ebenfalls das Glück von Freunden umgeben zu sein, die mir halt geben, für mich da sind und
    mir das Gefühl geben nicht allein zu sein.
    Dabei ist es gar nicht so einfach wie Du denkst als Man solche Freunde zu finden.

    grüße

    Paul

  3. Rationalstürmer sagt:

    Meine Männerfreunde gehen neuerdings nicht mehr mit saufen und die dreckigen Witze hamse auch alle vergessen. Dafür dank ich dem Allmächtigen für meine beste Freundin, mit der ich obendrein nachm Mexikaner auch noch „Wer schafft den lautesten Furz“ spielen kann.

  4. Chris sagt:

    Eine der Frauen kennst du seit ein paar Jahrzehnten? Das hört sich an, als sei sie schon uralt; doch wenn ich mir das Foto anschaue, sehe ich nur in junggebliebene Gesichter, liebe eins60!

  5. Julia Emma Schröder sagt:

    @ joshuatree – stimmt, das trifft es auch sehr gut!
    @ ole – ich sage dir sofort bescheid, wenn ich noch ein paar treffe. 🙂
    @ paul – doch, das glaube ich sehr wohl. gibt einfach auch viele seltsame menschen auf der welt. aber glückwunsch zurück!
    @ rationalstürmer – wieso, was ist mit den männern los??
    @ chris – seit ein paar jahrzehnten heißt in diesem fall seit rund drei jahrzehnten. und mir fiel keine bessere umschreibung für mich selbst ein. 🙂 obwohl … eigentlich könnte man schon sagen, dass man auch mit sich selbst befreundet ist.

  6. Matt sagt:

    Hey, bisher scheine ich der einzige der Kommentatoren zu sein (alles Männer übrigens – merkwürdig …), die wenigstens eine aus der Clique persönlich kennen. Dafür beglückwünsche ich mich ausgiebig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.