Saugwürmer

Im Hamburger Eichbaumsee ist das Baden seit zwei Tagen untersagt. Der Grund: Saugwürmer oder auch Gabelschwanzwürmer. Das klingt so dermaßen ekelhaft, dass ich keinen Zeh in dieses Gewässer stecken würde.

Dieses aus Entenscheiße entspringende kleine Ungetüm bohrt sich in die obersten Hautschichten, kommt nicht weiter und stirbt ab. Als Andenken hinterlässt es rote Quaddeln, die fies jucken und zehn bis zwanzig Tage vor sich hin schwellen. Mit solchen Badekollegen macht das keinen Spaß. Finden einige nicht – und springen trotzdem rein. Das muss die Sonne sein. Ausgedörrte Hirnzellen.

4 Gedanken zu „Saugwürmer

  1. Joshuatree sagt:

    Obwohl ich Verschwörungstheorien selten folgen kann, muss ich in diesem Fall davon ausgehen, dass mitlesende Blogger die fiesen Saugwürmer aussetzten, um Dich von ausgedehnten Freizeitaktivitäten fern zu halten. Warum? Nun, alle wollen Teil 3 Deiner Story lesen und kommen so auf die merkwürdigsten Ideen …

  2. Markus Quint sagt:

    Kurt Vonnegut hat mal gesagt: Echte Männer baden nicht im Meer, echte Männer baden in Seen. Finde ich gut und richtig. Aber wenn die zoologischen Rahmenbedingungen irgendwann überall sind wie beschrieben, wird man sich was neues ausdenken müssen. Enten ausrotten wäre mir allerdings zu primitiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.